freizeit-header-alt.jpg Foto: Mario Andreya / DRK e.V.
JugendrotkreuzJugend-Rot-Kreuz

Sie befinden sich hier:

  1. Unser Ortsverein
  2. Das Jugendrotkreuz
  3. Jugendrotkreuz

Jugendrotkreuz (JRK)

Ansprechpartner

Frau
Claudia Fridrich

Tel: 07071/7000-80
c.fridrich(at)ov-tuebingen(dot)drk(dot)de

Steinlachwasen 26
72072 Tübingen

Was ist das Jugendrotkreuz?

Das Jugendrotkreuz ist genau das Richtige für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene (unabhängig ihrer Religion, Herkunft oder Parteizugehörigkeit) zwischen 6 und 27 Jahren, die den Willen haben sich sozial zu engagieren und dadurch den Rotkreuzgedanken des Helfens zu leben.

Unsere Leitsätze:

  • Menschlichkeit - Wir helfen den Menschen, die uns brauchen.
  • Unparteilichkeit- Wir unterscheiden nicht nach ethnischer und politischer Zugehörigkeit und sozialem Status.
  • Neutralität – Wir halten uns aus Feindseligkeiten, politischen, religiösen und ideologischen Auseinandersetzungen heraus. Wir ergreifen Initiative – aber niemals Partei.
  • Unabhängigkeit- Wir haben unsere eigenen Wünsche und Vorstellungen. Niemand darf uns zu anderen Handlungen zwingen.
  • Freiwilligkeit - Wir sind Mitglied im Jugendrotkreuz, weil wir es möchten.
  • Einheit – Wir repräsentieren in jedem Land nur eine Rotkreuz-Gesellschaft, die für alle offen ist. Wir haben viele Talente – aber nur eine Idee.
  • Universalität - Wir sind Teil einer Organisation, die es auf der ganzen Welt gibt. Unsere gemeinsamen Ziele und Ideen verwirklichen wir zusammen.

Diese sieben Leitsätze sind dabei die zentrale Grundlage für die Arbeit des Jugendrotkreuzes.

Grundlegende Informationen zu den Themen und Aktionen des JRK gibt es auf der Webseite www.jugendrotkreuz.de. Die interaktive Webseite www.mein-jrk.de hält für JRK-Mitglieder Berichte, Bilder und Videos bereit. Im integrierten Community-Bereich können sich Mitglieder dort bundesweit austauschen und vernetzen.

Bild: F.Ernst / DRK OV Tü

Spaß am Helfen – das ist das Jugendrotkreuz in unserem Ortsverein

Unsere Arbeit ist mehr als „Pfläschderles bebbe“. Klar lernen wir, wie wir uns bei Unfällen zu verhalten haben, aber wir tun ja noch viel mehr. Wir sind einfach die Jugend des Roten Kreuzes. 

Im Jugendrotkreuz ist Erste Hilfe mehr als Pflaster kleben. Zum Beispiel Schminken bei der realistischen Notfalldarstellung und spannende Wettbewerbe - all das gehört mit dazu.

Der Teamgedanke wird bei uns sehr groß geschrieben, wir machen alles gemeinsam und helfen uns gegenseitig. Dabei kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Das heißt wir kochen gemeinsam, betätigen uns sportlich oder „chillen“ auch mal zusammen auf dem Sofa und schauen einen Film an.